Laden



Daten werden geladen! Bitte warten ...

Registrierungsverfahren
Wir empfehlen Ihnen die Registrierung über Ihren Berater/Steuerberater.
Es gibt folgende Möglichkeiten zur Registrierung:

Steuerberater

Beauftragen Sie Ihren Steuerberater damit, den Kontakt zum ZBG herzustellen. Der Steuerberater erhält vom ZBG eine Betriebsnummer und Zugangsdaten. Damit kann er oder Sie selbst die notwendigen Daten eingeben und die Auswertungsgebnisse einsehen.

Vorteile
  • Bei diesem Anmeldeverfahren steht Ihnen der Online-Betriebsvergleich in vollem Umfang kostenlos zur Verfügung.
  • Vergessene Zugangsdaten können über den Steuerberater erneuert werden.
  • Weil das ZBG nur Kontakt zum Steuerberater hat und nicht nachfragt von welchem Betrieb die Daten stammen, bleiben Sie gegenüber dem ZBG völlig anonym.
Persönliche Registrierung mit E-Mail-Adresse

Wenn Sie bei der Registrierung eine E-Mail-Adresse angeben (auf die Sie Zugriff haben) erhalten Sie einen Bestätigungslinks den Sie innerhalb von 3 Stunden einlösen sollten.

Vorteil
  • Sollten Sie Ihre Pin verlieren, können sie eine neue Pin anfordern, die dann an die E-Mail-Adresse geschickt wird.
Nachteile
  • Ihnen stehen nicht alle Funktionen der Online-Anwendung zur Verfügung.
  • Betriebsdaten die auf diesem Weg an das ZBG übermittelt werden, gehen nicht in die Mittelwerte ein, weil nicht sichergestellt werden kann das es sich um echte Jahresabschlüsse handelt.
Persönliche aber anonyme Registrierung

Wenn Sie diesen Weg nutzen möchten geben Sie nur noch das Jahr an, für welches Sie Daten eingeben möchten.

Nachteile
  • Sollten Sie Ihre Zugangsdaten verlegen, gibt es keine Möglichkeit mehr Ihren Zugang zum System zu reaktivieren.
  • Ihnen stehen nicht alle Funktionen der Online-Anwendung zur Verfügung.
  • Betriebsdaten die auf diesem Weg an das ZBG übermittelt werden, gehen nicht in die Mittelwerte ein, weil nicht sichergestellt werden kann das es sich um echte Jahresabschlüsse handelt.
Anmeldedaten

Die Daten für den Betriebsvergleich werden auf einem 'Erhebungsbogen' erfasst. Jeder Erhebungsbogen hat eine eindeutige Nummer (Kennung), so dass Sie auch später noch Ihre Daten aufrufen und ändern können. Die Kennung besteht aus den 4 Elementen 'Land', 'Buchstelle', 'Betriebsnummer' und 'Jahr'.

Die Buchstelle und die Betriebsnummer werden automatisch vergeben.



Hinweis: Für die Registrierung zur Corona-Zwischenbilanz verwenden Sie bitte nur das Jahr 2020. In anderen Fällen verwenden Sie bitte bei Jahresabschlüssen mit abweichendem Wirtschaftsjahr als Basisjahr das Jahr der Eröffnung (Beispiel: 01.07.2018 - 31.06.2019 -> Basisjahr 2018)

Nach der Registrierung wird an Ihre E-Mail-Adresse eine Nachricht verschickt. Bestätigen Sie den darin enthaltenen Aktivierungslink innerhalb von 3 Stunden. Im Zuge der Aktivierung wird Ihnen die automatisch erzeugte Betriebsnummer angezeigt, mit der Sie später auf Ihre Daten zugreifen können.

Nach der Registrierung werden Ihnen die Anmeldedaten für Ihren Account angezeigt. Sie können diese Daten dann innerhalb der nächsten 3 Stunden für die Erstanmeldung am System nutzen.

Bewahren Sie die Daten gut auf. Bei Verlust gibt es keine Möglichkeit, den Zugang zu reaktivieren.