Aktuelles Updates Kontakt Medien
Laden



Daten werden geladen! Bitte warten ...

Anmeldung

Erstmal ausprobieren?
Dafür stehen Ihnen Beispielbetriebe aus jeder Sparte zur Verfügung.

Betriebsanalyse:


einfach | kostenfrei | vergleichen



standardisierte AuswertungenIm Auswertungsschema des ZBGs werden alle Auswertungen für homogene Gruppen standardisiert durchgeführt.



einzigartiges BenchmarkingAm Betriebsvergleich nehmen jährlich 1.000 Betriebe teil. Die perfekte Grundlage für individuell anpassbare Vergleichsgruppen.



unterstützende UrsachenanalyseGehen Sie Schritt für Schritt die relevanten Einflussgrößen durch und finden Sie Ihre Schwachstellen.



zukunftsgerichtete AnalysenDas Modul Szenarioanalyse lässt Sie in die Zukunft blicken. Simulieren Sie alle Einflussgrößen und untersuchen Sie deren Einfluss auf Ihren Erfolg.



automatischer DatenimportWir legen Wert auf Effizienz. Ihre Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung importieren Sie in wenigen Schritten.

 

Verabschieden Sie sich von Ihren Exceltabellen!

Betriebsvergleich 4.0

 

Aktuelles: Zukunftsaussichten im Zierpflanzenbau

Die Investitionstätigkeit von Unternehmen kann als Maßstab für die Einschätzung der Zukunftsaussichten von Unternehmen einer Branche verwendet werden. Wird die Investitionstätigkeit der Zierpflanzenbauunternehmen in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren auf diese Weise interpretiert, dann waren die Unternehmen im Jahr 2019 (bzw. 2019/20) so zuversichtlich wie selten in den vergangenen Jahren. Die Bruttoinvestitionen je AK erreicht mit fast 10.000 € ein Fünfjahreshoch, die Nettoinvestition je AK (Bruttoinvestitionen abzgl. Abschreibungen) betrugen 3.450 € und wurden nur im Jahr 2017 übertroffen.

Wie schätzen Sie im Vergleich Ihre Zukunftsaussichten ein? Melden Sie sich gleich an und vergleichen Sie Ihre Investitionstätigkeit mit hunderten anderen Gartenbauunternehmen.

Investitionstätigkeit je Arbeitskraft (AK) im Zierpflanzenbau

GRAFIK

Aktuelles: Erste Daten aus dem Jahr 2020 im Dienstleistungssektor

Fehlende Mitarbeiter und steigende Löhne stellen die Unternehmen des Gartenbaus vor die Herausforderung, die Beschäftigten immer effizienter einzusetzen. Die wesentliche Kennzahl dafür ist die Arbeitsproduktivität - hier gut dazustehen ist ein absoluter Erfolgsfaktor.

Die Analyse der Arbeitsproduktivität von 53 Dienstleistungsgartenbaubetrieben zeigt, dass einiges möglich ist. Zwischen den Jahren 2016 und 2020 konnten die Unternehmen den Betriebsertrag je AK im Schnitt um 12 % steigern – mit deutlichen Unterschieden zwischen den einzelnen Unternehmen. Das erfolgreichere Drittel der Unternehmen kann eine deutlich stärkere Entwicklung vorweisen (+34 %) als das schwächere Drittel (-13 %). Die Schere zwischen den Unternehmen geht – besonders im vergangenen Jahr 2020 – immer weiter auseinander.

Haben auch Sie die Arbeitsproduktivität Ihres Unternehmen immer im Blick und messen Sie sich mit den besten – hier im Betriebsvergleich des ZBG.

Betriebsertrag je Arbeitskraft (AK) im Dienstleistungsgartenbau

GRAFIK

Updates

Neue Startseite und ein FAQ!

Die Startseite wurde auf Basis von Nutzerfeedback vollständig überarbeitet. Sie bietet in einem modernen, dynamischen Design neue Inhalte, kommuniziert den Mehrwert des Betriebsvergleichs 4.0 und zeigt stets aktuelle Auswertungen des ZBGs. Zudem wurde ein FAQ erstellt, bei dem nach und nach alle Fragen rund um die Nutzung des Betriebsvergleichs 4.0 beantwortet werden. Das FAQ ist nach dem Login dauerhaft am unteren Ende der linken Navigation zu finden - welche nun übrigens auch in Abhängigkeit von der Seite auf der Sie sich befinden, angepasste Inhalte zeigt.

Geben Sie uns Feedback!

Ab jetzt können Sie uns direkt im Betriebsvergleich 4.0 Ihr Feedback zukommen lassen. Auf der rechten Seite ist dauerhaft ein Feedbackbutton platziert. Dieser erscheint, sobald Sie den Cookie-Einstellungen zugestimmt haben. Damit rücken wir noch näher an die Nutzenden, bieten eine niedrigschwellige Möglichkeit Feedback zu äußern und können so den Betriebsvergleich 4.0 immer weiter verbessern.

Responsive Webdesign!

Der Betriebsvergleich 4.0 wird responsive und somit auch auf kleinen Geräten nutzbar. Die Umsetzung wird nach und nach erfolgen, daher wird es noch einige Zeit dauern bis alle Seiten angepasst sind. Da sich allerdings einige Seiten aufgrund ihrer Komplexität nicht übersichtlich auf kleinen Geräten abbilden lassen, empfehlen wir weiterhin die Nutzung über PCs, Laptops und größeren Tablets.

Newsletter

Medien

Warum Betriebsvergleich 4.0?

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen

Die Ursachenanalyse

Auswahl unserer Partner

umgesetzt vom

ansässig an der

gefördert durch das